Home

Benutzeranmeldung

Logo

 

Inge

Agiles & Lean EAM – Schlüssel zur Wirksamkeit

Ein systematisches agiles & lean Vorgehen bei der Einführung und dem Betrieb von EAM sind wesentliche Erfolgsfaktoren für ein wirksames Enterprise Architecture Management:

Verschwendung reduzieren:

Angemessenheit und Ergebnisorientierung sind ein Schlüssel für den Erfolg Wichtig: Konzentration auf das Wesentliche und Weglassen, was nicht absehbar benötigt wird.

Kundenorientierung – Nutzen entsteht durch Nutzung:

Persönlichen Nutzen der Stakeholder mithilfe EAM identifizieren, aufzeigen und realisieren

  • bei der Bewältigung ihrer täglichen Arbeit
  • bei der Erreichung ihrer Ziele

Schrittweise „verdauliche“ Quick-win-basierte Umsetzung unter Berücksichtigung von Reifegrad im Rahmen eines gesteuerten Veränderungsprozesses Summe der Mehrwerte auf dem langen Weg der „lernenden“ Umsetzung entscheidet über den nachhaltigen Erfolg von EAM.

Downloaden Sie den Vortrag hier.

 

S2

Webinar Best-Practice-EAM für den Mittelstand
In vielen mittelständischen Unternehmen leidet EAM immer noch unter dem Ruf, aufwändig, formalistisch und unflexibel zu sein. Der Aufwand für die Datenpflege ist gerade für den Mittelstand, zumindest gefühlt, kaum leistbar und das Kosten-Nutzen-Verhältnis und damit der Mehrwert stimmen häufig nicht. Wie kommen Sie aus diesem Dilemma heraus? Wie kann EAM im Zusammenspiel mit den anderen Planungs-, Steuerungs- und Führungsprozessen einen Wertbeitrag für die richtigen strategischen und taktischen Entscheidungen sowie die Umsetzung von Projekten leisten?

Im Webinar werden die wesentlichen Erfolgsfaktoren und Best-Practices anhand von Beispielen aus der Praxis aufgezeigt. 

Aktueller Termin: 18.09.2015, 11 bis 12 Uhr
Preis: kostenfrei 
Zur Anmeldung

Ausbau-3

Überblick über die Best-Practice-EAM

 

Im Webinar werden die wesentlichen Bestandteile der Best-Practice-EAM von Inge Hanschke erläutert und aufgezeigt, wie Sie in wenigen Monaten erfolgreich die nächste Ausbaustufe von EAM einführen können. Alle Bestandteile werden anhand von Beispielen aus der Praxis erläutert. Spezifische Fragestellungen werden beantwortet.

Wesentliche Bestandteile:

  • Ganzheitliche Analyse Ihrer Ist-Situation im Abgleich mit Ihren Zielen entlang der Dimensionen Dokumentationsgrad & Methodik, EAM-Prozesse, Organisation, Wirksamkeit und Werkzeugunterstützung
  • Ableitung Ihres handhabbaren EAM-Frameworks (Unternehmensarchitektur, EA Services, Organisation & Prozesse und deren Verankerung) ausgerichtet an Ihren Zielen und Fragestellungen

Zielgruppe: IT-Verantwortliche, Unternehmensarchitekten und IT-Strategen
Aktuelle Termine: 12.06.2015 13 bis 14 Uhr
Kostenfrei
Zur Anmeldung

EAM-fot

Erfolgreicher zweiter Anlauf bei der Einführung von EAM in einem großen mittelständischen Unternehmen innerhalb von vier Monaten

  • Erstellung von Planungs- und Steuerungssichten für das Programm durch Aufzeigen des fachlichen und technischen Fortschritts sowie übersichtliche Darstellung von Risiken und Handlungsbedarfen
  • Aufbau des EAM-Instrumentariums auf der Basis von Smart360 EA und der Lean42 Best-Practices
  • Ausrollen von EAM im Gesamtunternehmen und Verankern im Demand Management und Projektportfoliomanagement sowie bei den Change Control Boards

Mehrwert der IT durch ein nutzenorientiertes EAM

Poster2017 A1 Lean42

Homepage-Sicherheit