Referenzen

Benutzeranmeldung

Logo

Als herstellerunabhängiges Beratungsunternehmen erstellen wir gemeinsam mit unseren Auftraggebern handhabbare und nachhaltige Lösungen für Ihre individuellen Herausforderungen. Wir verfügen über die Erfahrung aus vielen Beratungs- und Umsetzungsprojekten in den Branchen Automotive, Versicherungen, Banken, Utilities, Logistik und High Tech. Sehen Sie hier eine Auswahl unserer Referenzen: 

 

EAM-Neuausrichtung

Strategische Neuausrichtung mit Hilfe vom Enterprise Architecture Management

  • Einführung von EAM in drei Stufen entsprechend der Best-Practice-EAM auf der Basis von iteraplan
    • Stufe 1: Pilothafte Nutzung von EAM in einem Projektkontext
    • Stufe 2: Rollout und Verankerung von EAM
    • Stufe 3: Nutzung von EAM für die Neuausrichtung
  • Aufbau eines übergreifenden Instrumen tariums und Verbindung von EAM mit BPMS, Projektportfoliomanagement- und Servicemanagement-Werkzeugen

Wirksames Instrumentarium für die Weiterentwicklung der IT-Unterstützung

 

 

EAM-Quick

Mit dem Lean42 EAM Quick-Start den Grundstock für ein nachhaltiges EAM gelegt

  • Reifegrad-Einschätzung und Stakeholder-Analyse zur Bestimmung der Ausgangslage
  • EAM Grobkonzeption zugeschnitten auf die spezifischen Ziele, Fragestellungen und Randbedingungen
  • EA Governance mit Rollen, Verantwort- lichkeiten, Gremien und der Verankerung in den bestehenden Planungs-, Entschei dungs- und Durchführungsprozessen und deren Werkzeugumgebung
  • EAM Produktevaluierungskatalog auf der Basis des EAM Grobkonzepts

Werthafter Bootstrap für die erfolgreiche Einführung von EAM

 

EAM-fot

Erfolgreicher zweiter Anlauf bei der Einführung von EAM in einem großen mittelständischen Unternehmen innerhalb von vier Monaten

  • Erstellung von Planungs- und Steuerungssichten für das Programm durch Aufzeigen des fachlichen und technischen Fortschritts sowie übersichtliche Darstellung von Risiken und Handlungsbedarfen
  • Aufbau des EAM-Instrumentariums auf der Basis von Smart360 EA und der Lean42 Best-Practices
  • Ausrollen von EAM im Gesamtunternehmen und Verankern im Demand Management und Projektportfoliomanagement sowie bei den Change Control Boards

Mehrwert der IT durch ein nutzenorientiertes EAM

 

 

Einfuehrung-Coaching

Aufsetzen vom systematischen Management der Geschäftsanforderungen bei einem Großunternehmen im Handel innerhalb von zwei Monaten

  • Aufnahme der Ist-Prozesse für die IT-Masterplanung, die Erstellung von Projektanträgen und Wartungsanforderungen sowie der Randbedingungen und damit verbundenen Ziele
  • Konzeption des kundenindividuellen systematischen Managements der Geschäftsanforderungen inklusive organisatorischer Verankerung auf Basis der Methode GAMe ² und eines Templates für die Umsetzung in JIRA
  • Anpassung und Übergabe des Templates entsprechend der Konzeption und Übernahme der qualitätsgesicherten Altdaten
  • Unterstützung bei der Optimierung der Demand Management Prozesse und Coaching der Demand Manager

Beherrschung der Flut der Geschäftsanforderungen und Verbesserung der Demand Management Prozesse

 

 

Ausbau-2-1

Unterstützung bei der IT-Strategieentwicklung und beim Leanisieren zur Steigerung des Wertbeitrags der IT bei einem Technlogieunternehmen

  • Aufnahme der Ziele, Rahmenbedingungen, „Pains“ & Vorhaben sowie Strategie, Prozesse und Organisation mit Hilfe von Interviews mit dem Auftraggeber und wesentlichen Stakeholder
  • Durchführung von Workshops zur systematischen Ermittlung von Handlungsbedarf für das Verschlanken in Prozessen und Organisation mit Hilfe der Lean42 Best-Practices
  • Entwicklung eines groben Soll-Bilds für den betrachteten Kontext
  • Gezielte Analyse im Hinblick auf Wertbeitrag und Verschwendung für die „Pain“-Punkte sowie für die wesentlichen Planungs-, Entscheidungs- und Durchführungsprozesse und deren organisatorischen Verankerung sowie Analyse bzgl. der Effizienz, Wirksamkeit, Einbindung und Nutzung
  • Zusammenfassung und Präsentation der Ergebnisse

Stellhebel für die Weiterentwicklung der IT aufgedeckt und geeignete Maßnahmen eingeleitet

 

 

Mittelstand

Absicherung eines Programms durch transparente IT-Architekturen und systematisches Demand Management sowie professionelles Projektmanagement

  • Schaffung von Transparenz über die Applikationslandschaft im Zusammenspiel mit den Geschäftsprozessen in der Produktion des High-Tec Unternehmens
  • Ermitteln von Schwachstellen und Identifikation von Ansatzpunkten für die Optimierung der IT-Landschaft
  • Audit des Programmes in Bezug auf Planungs- und Steuerungsaspekten
  • Aufsetzen vom Risikomanagement und inhaltlichen Controlling im Programm und Etablieren dieser
  • Aufsetzen und Verankern des Demand Managements zum systematischen Management der Geschäftsanforderungen im Programm

Mehr Freiraum für Innovationen in High-Tec Industrie

 

  

Referenzen-1

Übergreifende Konzeption und Koordination der Geschäftsprozesse und der technischen Architektur in einem Programm bei einem großen Energieversorger

  • Erstellen einer End-to-end Prozesslandkarte innerhalb von wenigen Wochen
  • Etablieren einer fachlichen und technischen Referenzarchitektur als Grundlage für die inhaltliche Steuerung des Projektes
  • Aufsetzen eines Demand Managements zum systematischen Management der Geschäftsanforderungen und zum Sicherstellen, dass mit angemessenen Aufwand die richtigen Dinge getan werden
  • Unterstützen bei der übergreifenden Projektsteuerung des großen gemischten Teams von Mitarbeitern vom Auftraggeber und diversen Dienstleistern

Erfolgreiche schrittweise Einführung von Smart Meter Services



 

 

Referenzen-2

Etablierung von EAM und Prozessmanagement als strategisches Instrumentarium in einem großen Versicherungsunternehmen

  • Einführen und Ausbau von EAM aufbauend auf der bewährten Best-Practice-Einführungsmethode von Inge Hanschke mit den Schwerpunkten Transparenz, Business-IT-Alignment und strategische IT-Planung
  • Organisatorische Verankerung von EAM und Prozessmanagement in den Planungs-, Entscheidungs- und Durchführungsprozessen
  • Erstellen einer End-to-end Prozesslandkarte als Grundlage für die fachliche Steuerung und Verfeinerung des Prozessmodells (BPMN 2.0) im Rahmen von Projekten als wesentlicher Bestandteil der fachlichen Konzeption
  • Coaching und Projektunterstützung zur schnellen Befähigung der Mitarbeiter

Gerüstet für die Anforderungen aus Solvency II, Business Continuity Management und immer komplexeren Projekten

 

 

 

Referenzen-3

Review IT-Strategie in einem mittelständischen Logistikunternehmen

  • Nachvollziehbares Überprüfen der Vollständigkeit, strategisches und Business Alignment sowie die Einhaltung von Vorgaben mit Hilfe von Best-Practices
  • Handlungsbedarf und Verbesserungspotenzial aufdecken sowie Risiken aufzeigen und Verschlankungspotenzial ermitteln
  • Maßnahmen und konkrete Handlungsempfehlungen ableiten sowie Quick-wins identifizieren

Grundlage für die strategische Weiterentwicklung der IT geschaffen

 

 

 

 

 

Tool-Evaluierung

EAM-Produktevaluierung in wenigen Wochen in KMU

Wie findet man ein kostengünstiges und trotzdem fachlich passendes leistungsfähiges EAM-Werkzeug in kurzer Zeit? Dies war die Herausforderung in einem KMU. Mithilfe der EAM-Featuremap, dem systematischen Vorgehen zur Produktevaluierung und der EAM-Expertise von Lean42 konnte diese Herausforderung innerhalb von drei Wochen gelöst werden. Zur Auswahl standen unterschiedliche EAM-Produkte und wikibasierte Ansätze. Die Entscheidung fiel letztendlich für eine wikibasierte Lösung, da die Wissensmanagement-Anforderungen im Vordergrund standen.

Das passende Werkzeug für den jeweiligen Zweck

 

 

 

 

 

Startseite

Erfolgreiche Einführung der Best-Practice-EAM mit SMART360 in einem Monat

  • Schlanke EAM-Konzeption durch den Lean42 EAM Quick-Start innerhalb einer Woche
  • Produktevaluierung auf der Basis des Lean42 EAM-Evaluierungstemplates mit Entscheidung für die Smart360 EA Suite
  • Detaillierung und Ausrollen der EAM-Konzeption auf der Basis der Best-Practice-EAM und erfolgreiche Einführung der Smart360 EA Suite innerhalb von zwei Wochen

Quick-wins mit nachhaltigen Mehrwert – nutzen Sie unsere Methodenkompetenz mit einem schlanken Werkzeug wie die SMART360 EA Suite.

 

 

Homepage-Sicherheit